Direkt zum Hauptbereich

Posts

News

Kofferraum auf! Hund raus!

Gefährlich und Illegal - Im Auto mit dem Hund gassi fahren 
Nichts schweißt einen Hund und seinen Menschen besser zusammen als gemeinsame Aktivitäten – behaupte ich jetzt einfach ohne jeden wissenschaftlichen Beweis. Der Klassiker ist wohl der Spaziergang – in unserem Fall drei bis vier Mal am Tag. Die Abenteuer des Alltags dabei zu nehmen, stärkt die Bindung, man lernt sich zu vertrauen und es stellt sich ein wunderbares Gefühl der Zwei-, Drei oder Gemeinsamkeit (je nach Rudelgröße eben) ein. Blicke und Gesten beim Erkunden der Umgebung genügen irgendwann. Manchmal hält man an, lässt die Welt passieren, atmet, der Wohlstandshund stoppt, wendet den Blick vertrauensvoll fragend und es ist gerade alles gut. Klar, manchmal regnet und windet es oder es ist einfach nur saukalt. Wer geht da schon gerne raus? Doch hat man die ersten 15 Minuten oder 300 Meter geschafft, geht’s schon. So ähnlich wie bei der Überwindung zum Sport findet man auch beim Gassigehen im Sauwetter doch irgendwann so…

Aktuelle Posts

Abschied für immer

„Bist du auch eine von den Hundemuttis?“

Adventskalender - Türchen 20

Barf-Complete Menüs im Test -Anzeige-

Tschüssiciaoi ey!

Womöglich sitzt ja in jedem Tierheim ein "Chico"?

Rudelverhalten

Das "Lustige Mischlingsraten" - März